StartseiteAktuelles und VeranstaltungenGottesdiensteTeamKrankenhauskapelleEin Hauch von LebenMitarbeitKonzeptionLinksDownloads

Allgemein:

Startseite

Impressum

Sieben neue Ehrenamtliche zum 1.Advent 2010

Die evangelische Krankenhausseelsorge am Johannes Wesling Klinikum tritt das Jahr 2011 mit einem deutlich verstärkten Team an ehrenamtlichen Seelsorgerinnen und Seelsorgern an. Künftig erhalten sieben weitere Stationen eine Ansprechperson, die alle ein bis zwei Wochen dort evangelische Patienten und alle, die es wünschen, besuchen wird. „Damit sind wir dem Ziel, auf allen Stationen nicht nur auf Zuruf, sondern durch eigenes regelmäßiges Aufsuchen der Menschen präsent zu sein, ein großes Stück näher gekommen“, freut sich Krankenhauspfarrerin Gabriele Bleichroth.
In der voll besetzten Klinikkapelle wurden die Neuen im Gottesdienst zum ersten Advent feierlich eingeführt - zwei Männer und fünf Frauen. Im Namen des Kirchenkreises hob die Vertreterin des Kreissynodalvorstands, Kerstin Horstmeier, auf dem anschließendem Empfang aus eigener Erfahrung als Patientin hervor, wie wertvoll die Zuwendung und die Zeit ist, welche die Seelsorge dem Einzelnen bringt. Für die katholische Seelsorge betonte Pastor Ricke mit großem Respekt, dass die neuen sich nun von der Mitte an die Grenze des Lebens begeben.
„Es sind Menschen mit besonderen Lebens- und Glaubenserfahrungen, die sie befähigen, anderen in schweren Situationen seelsorglich beizustehen“, betont der zweite evangelische Klinikpfarrer, Oliver Vogelsmeier. Unter den Neuen befindet sich unter anderem ein ehemaliger Manager, eine frei schaffende Künstlerin oder ein früherer Telekommitarbeiter.
Vogelsmeier hat sie gemeinsam mit seiner Amtskollegin in einer achtmonatigen Ausbildung auf ihren ehrenamtlichen Dienst im Klinikum vorbereitet. In dem Kurs, "Seelsorge im Krankenhaus", von insgesamt circa 100 Unterrichtsstunden setzten sich die teilnehmenden mit eigenen Erfahrungen von Krankheit und Sterben auseinander, informierten sich über viele Themen rund um das Krankenhaus und übten, wie man Seelsorge-Gespräche führt. Nun wird man sie regelmäßig im Klinikum antreffen, auch wenn man sie nicht äußerlich sofort erkennt, wie die mehr auf praktische Hilfe orientierten „Grünen Damen“, deren Sprecherinnen ebenfalls vollständig zum Empfang der Neuen erschienen waren.
Mittlerweile ist ein neuer Ausbildungsgang in Planung, der voraussichtlich im Frühjahr 2012 beginnen wird.

E-Mail: vogelsmeier@krankenhausseelsorge-minden.de